test banner

James Bond und die Darsteller: Wer ist der Beste?

  • Geschrieben am
  • 0
James Bond und die Darsteller: Wer ist der Beste?

Um die Rolle als James Bond zu spielen, braucht es einen guten, vielseitigen Schauspieler. Der ganze Film dreht sich schließlich um James Bond, und daher muss diese Rolle perfekt ausgefüllt sein. Aber wer sind nun die Darsteller und, vor allem, wer ist der Beste?

Die verschiedenen Darsteller

Nach dem ersten James Bond Film, der 1962 in die Kinos kam, wurden noch 23 weitere offizielle Filme gedreht. In diesen 24 Filmen wurde die Titelrolle von insgesamt 6 verschiedenen Darstellern verkörpert. Hier findet ihr die Darsteller:

 

George Lazenby

Da er lediglich ein einziges Mal die Rollen von 007 verkörperte, ist es natürlich sehr schwer zu beurteilen. Aber viele James Bond Fans sind der Meinung, dass der damals unerfahrene George Lazenby kein richtiger James Bond war. George hatte seine liebe Müh‘ und Not mit der Rolle von James Bond und der einzige Film, in dem er diese Rolle spielte, On Her Majesty‘s Secret Service (Im Geheimdienst Ihrer Majestät), wurde kein Erfolg. Somit war dann auch sehr schnell wieder Schluss mit George. Dieser Film sollte der erste und letzte sein, in dem George Lazenby mitspielte. George wird häufig auch als schlechtester Bond Darsteller bezeichnet.

 

Roger Moore

Roger Moore war bereits durch verschiedene Fernsehserien bekannt und trat zum ersten Mal als James Bond in Live and Let Die (Leben und Sterben lassen) auf. Roger veränderte die Figur James Bond. Wo James Bond doch eher seriös war, fügte Roger Moore eine Prise Humor zu.

Nach seinem ersten Auftritt spielte er noch in The Man with the Golden Gun (Der Mann mit dem goldenen Colt), The Spy Who Loved Me (Der Spion, der mich liebte), Moonraker, For Your Eyes Only (In tödlicher Mission) und Octopussy. Sein letzter Film, mit dem er sich in den Ruhestand verabschiedete, war A View to a Kill (Im Angesicht des Todes) aus dem Jahr 1985. Über Roger Moore sind die Meinungen geteilt, aber viele fanden es gut, dass er auch eine andere Seite von James Bond zeigte.

 

Daniel Craig

Der einzige Darsteller, der in den Augen der Fans dicht an den Nummer-1 Status herankommt, ist Daniel Craig. Er ist auch aktueller James Bond Darsteller. 2006 hatte er sein Debut mit Casino Royale. Der Film wurde zu einem riesigen Erfolg und in der Folge spielte Craig noch in den Kassenknüllern Quantum of Solace (Ein Quantum Trost), Skyfall und im aktuellen Bond Streifen, Spectre, mit.

Daniel Craigs bester Film war, unserer Meinung nach, sein Debut: Casino Royale. Daniels Schauspielkunst, seine Ausstrahlung, seine Haltung und sein Charakter machten ihn zu einem fantastischen James Bond.

 

Timothy Dalton

Timothys Debut The Living Daylights (Der Hauch des Todes) aus 1987 war ein Erfolg, aber dennoch erntete der Schauspieler sehr viel negative Kritik. Timothy hatte die schwere Aufgabe, die Fußstapfen von Roger Moore auszufüllen, schaffte dies jedoch nicht. Zuschauer fanden, er sei zu hölzern und käme nicht einmal in die Nähe seines Vorgängers. 1989 verkörperte er noch in dem Film Licence to Kill (Lizenz zum Töten) James Bond, bevor er durch Pierce Brosnan ersetzt wurde.

 

Pierce Brosnan

Pierce Brosnan wurde Nachfolger von Timothy Dalton und ließ den Zuschauer spüren, dass die Rolle von James Bond noch lebte. Pierce Brosnan brachte wieder etwas mehr Action zurück und legte ein gutes Debut hin. Golden Eye wird noch stets als einer der besseren James Bond Filme betrachtet. Pierce war ein Publikumsliebling und spielte noch in Tomorrow Never Dies (Der Morgen stirbt nie), The World is not Enough (Die Welt is nicht genug) und Die Another Day (Stirb an einem anderen Tag) mit. Sein cooles Auftreten und sein schauspielerisches Können sorgten dafür, dass die Filme sehr erfolgreich waren. Die Einspielergebnisse wurden, im Vergleich zu den vorherigen Filmen, nahezu verdoppelt und Pierce wird noch stets als einer der besseren James Bond Darsteller angesehen.

 

Sean Connery

Sean Connery wurde berühmt, nachdem Dr. No, der erste James Bond Film, 1962 erschien. Die Leser einer Londoner Zeitung konnten darüber abstimmen, wer der beste James Bond Darsteller war und diese Abstimmung gewann Sean Connery. Für seine Rolle im ersten James Bond Film erhielt er viel Lob und der Produzent Eon und Sean entschieden sich dazu, zusammen weiter zu machen.

Daher spielte Connery auch in den James Bond Filmen From Russia with Love (Liebesgrüße aus Moskau), Thunderball (Feuerball) und You Only Live Twice (Man lebt nur zwei Mal). Nach einer kurzen Unterbrechung war Connery wieder in Diamonds are Forever (Diamantenfieber) zu sehen, bevor er wieder eine kurze Pause einlegte. 1983 war es dann zum letzten Mal als James Bond in Never Say Never Again (Sag niemals nie) zu sehen. Er spielte später noch in einigen Filmen mit, bevor er sich 2006 offiziell aus dem Filmgeschäft zurückzog. Durch seine Rolle als James Bond hat er sich einen legendären Ruf erworben.

 

Wer war der beste James Bond?

Die Entscheidung, wer den Sieg als bester Bonddarsteller davonträgt, wird zwischen zwei Schauspielern fallen: Sean Connery und Daniel Craig. Sean Connerys Kombination von Schauspielkunst und Humor machte ihn zu einem echten James Bond, er lebte diese Rolle geradezu. Daniel Craig kommt ziemlich dicht heran, muss sich jedoch nach Sean Connery, mit dem zweiten Platz begnügen. Und das wird er wohl für alle Zeiten bleiben.

 

Bist du auch ein Riesenfan von James Bond? Wirf dann mal einen Blick auf unsere James Bond Kollektion!

 

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »