test banner

10 Fakten über Sylvester Stallone, die Sie noch nicht kennen

  • Geschrieben am
  • 0
10 Fakten über Sylvester Stallone, die Sie noch nicht kennen

Wer kennt Sylvester Stallone denn nicht? Der weltberühmte Schauspieler für seine Filmrolle als Rambo und Rocky. Glauben Sie, Sie wissen schon alles über ihn? Wir haben 10 Tatsachen gefunden, die Sie wahrscheinlich noch nicht kennen. Lesen Sie schnell weiter!

In diesem Sommer wird Stallone 70 Jahre alt, er hat Dutzende von Awards auf seinem Schornstein stehen und er ist der größte Schauspieler, den wir kennen. Natürlich haben wir es über Sylvester Stallone. Vielleicht der größte Schauspieler der Welt. 
 

Man würde denken alles über einen solchen weltberühmten Schauspieler zu wissen, trotzdem haben wir zehn Fakten über Sylvester Stallone gefunden, die Sie wahrscheinlich noch nicht kennen. Wir haben sie für Sie aufgelistet.

1. Schwere Entbindung der Mama Stallone

Schon vor seiner Geburt war Sylvester ein harter Kerl. Das war auch notwendig, weil Mama Stallone wurde von einem eher groben Geburtshelfer geholfen um Sly zur Welt zu bringen. Es dauerte zwar so lange, dass der Geburtshelfer beschloss eine Geburtszange anzuwenden. Dadurch wurden aber einige Nerven in Stallones Lippen und Augenlider geschädigt, und das ist die Ursache seiner bekannten Grimasse.

2. Autofriedhof als Sportschule

Sly wurde in der Schule gemobbt. Um Widerstand gegen die Tyrannen bieten zu können, fing er an zu trainieren. Nicht mit Gewichten im Gym, denn das war zu teuer, sondern mit schweren Bauteilen von Fahrzeugen auf dem Schrottplatz.

3. Geld gab es nicht immer in Hülle und Fülle für Sylvester Stallone

Er hat sogar seinen Hund für 50 Euro verkaufen müssen, um finanziell zurechtzukommen. Dies war vor seiner ‘Rocky‘ Zeit. Später kaufte er den Hund für nur 15.000 Euro zurück.
 

4. Elitärer Sport

Kein Fußball oder Boxen, sondern Polo in der Stallone-Familie. Sie kennen schon den Pferdesport, der vor allem von den ‘Rich and famous‘ und königlichen Familien betrieben wird. Vater Stallone hatte viel Geld mit seinen Haarsalons verdient und sich nachher ganz an diesem Sport gewidmet.

5. Schule Nr. 15

In seinen frühen Jahren war Sylvester Stallone kein Lernwunder und er war auch nicht gesegnet mit Sprach- oder mathematischen Fähigkeiten. Er bevorzugte zu kämpfen, Feuer zu legen, Pfeile abzuschießen und die Kreuze der Nonnen zu stehlen. Nicht weniger als 14 Mal wurde Sylvester von der Schule verwiesen. Am Ende gelang es Mama Stallone um ihren Sohn wieder in einer amerikanischen Schule anzumelden, aber denn in der Schweiz.

6. Erste große, heiße, Rolle, für Stallone

Seine erste Rolle als Schauspieler war gleich eine erotische Rolle. 1970 spielte Stallone die Rolle von Stud in 'Party at Kitty and Stud's". Der Titel klingt zwar unschuldig, aber in Wirklichkeit war es ein softporn-Movie. Aus dieser Zeit stammt auch seinen Spitznamen Italian Stallion.

7. Ist Rambo tot?

Hätte Sylvester Stallone die ursprüngliche Geschichte von Rambo gefolgt, würde es nur ein Film anstelle von vier gegeben haben. Es würde auch nicht so viel Merchandising gegeben haben, wie die Rambo-Sweaters in unserem Webshop. Im Buch David Morells begeht John Rambo am Ende der Geschichte nämlich Selbstmord. Die Selbstmord-Szene wurde schon gefilmt, aber die Filmemacher entschieden später um die Szene nicht im endgültigen Film zu verwenden. Und das war eine goldene Entscheidung.

8. Guinness Book of World Records

Rambo III steht im Guinness Book of World Records als der brutalste Film aller Zeiten. Dies ist dank der 221 Gewaltmomente und 108 Toten im Film. Auffällig: der Rambo-Film aus dem Jahr 2008 übertrifft diese Aufzeichnung mit bis zu 236 Todesfällen, d. h. 2,5 Todesfälle pro Minute. Schon ein bisschen reißerisch, nicht?

9. Rekordzahl von Razzies für Stallone

Sylvester Stallone hat eine unglaubliche Anzahl von Preisen erhalten. Leider geht es bei einem Teil davon über Razzies. Zehn um genau zu sein. Vier Mal wurde Stallone zum schlechtesten Schauspieler gewählt. Und den Preis für den schlechtesten Schauspieler des Jahrhunderts wurde speziell für ihn ins Leben gerufen. Mit 30 Nominierungen ist Sylvester Rekordhalter beim Golden Raspberries.

10. Sly, das Magazin

Jeder Künstler, Schauspieler oder Moderator, der ein bisschen Bekanntheit genießt, hat seine eigene Zeitschrift. So auch Sylvester Stallone. Im Jahr 2005 startete er das Blatt "Sly", speziell für Menschen von 40 Jahren und älter. Er sah dort eine Marktlücke, aber die Zielgruppe sah es leider nicht so. Nach vier Ausgaben wurde das Magazin nicht mehr ausgeliefert.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »