test banner

6 Tatsachen, die Sie nicht über Al Capone wissen

  • Geschrieben am
  • 0
6 Tatsachen, die Sie nicht über Al Capone wissen

Wissen Sie schon alles über Al Capone? Oder wissen Sie nur die Dinge die im Film Scarface aufgetischt werden? Wir haben auf jeden Fall 6 Tatsachen festgestellt, die Sie vielleicht noch nicht wissen. Lesen Sie darüber mehr in diesem Blog.

Der bekannteste Mafia-Boss, den Chicago je gekannt hat, heißt Al Capone. Er wurde 1899 als Alphonse Gabriel Capone, einer der neun Kinder von Gabriele und Teresa Capone, geboren. Fast jeder kennt die Geschichte des berüchtigten Mafia-Bosses, der über Chicago herrschte während der Prohibition in den 20er Jahren. Er übernahm das Johnny Torrio-Imperium und kontrollierte einen großen Teil des Chicago PD.
 

Wir denken alles über das Leben von Al Capone zu wissen. Trotzdem gibt es immer noch Fakten, die weniger bekannt sind. Wir haben sechs davon für Sie aufgelistet.
 

1. Al Capone hasste seinen Spitznamen Scarface

Nachdem Al Capone mit der Schule aufhört, schließt er sich zu einem Street Gang, dem Five Points Gang, an. In dieser Zeit arbeitet er auch in einem Bar, dem Harvard Inn, der betrieben wird von Frankie Yale, einem Mann mit Beziehungen zur Mafia. 1917 beschimpft Capone eine Frau, ihr Bruder nimmt Rache und verletzt Capone im Gesicht. Davon wird Capone drei Narben abbekommen. 
 

Während seiner Blütezeit als Mafia-Boss nennen die Media ihn Scarface. Es ist ein Spitzname, den er immer gehasst hat. Er versuchte also immer mit seiner guten Seite auf Fotos abgebildet zu werden, so dass die Narben nie im Bild kamen. Seine Freunde nennten ihn übrigens Snorky oder Big Yellow.

2. Jährliches Einkommen von 100 Millionen Dollar

Zurzeit, dass Al Capone im Gefängnis verschwindet, werden seine jährlichen Einnahmen auf 100 Millionen Dollar geschätzt. Der größte Teil erwarb er durch den Verkauf von illegalen Getränken, Glückspiele, Erpressung und Prostitution während der Prohibition in den Vereinigten Staaten. Capone schämte sich nicht für die Weise worauf er sein Geld verdiente, weil "90% der Einwohner von Chicago das Trinken und Spielen lieben und er nur die Möglichkeiten dazu bietet".
 

3. Bruder James war ein Polizist

Wie ironisch, dass der älteste Bruder von Al Capone, James Capone, Polizist war. Er arbeitete als ‘Prohibition Enforcement Officer’. Nicht in Chicago, wo sein Bruder herrschte, sondern in Homer, Nebraska. James Capone hatte seinen Namen vorher schon in Richard Herz geändert, um durch Amerika reisen zu können und Vorurteile über seinen italienischen Hintergrund zu verhindern.

4. Unbekannte Rolle in der St. Valentinstag Massaker

Am 14. Februar 1929 werden sieben Männer der George Moran-Bande, der größte Konkurrent von Al Capone, ermordet. Sie wurden in einem Parkhaus hingerichtet. Das Ziel war auch George Moran zu töten, aber dieser wusste im letzten Moment zu entkommen. Al Capone wurde sofort zum Mord verdächtigt. Die Polizei konnte nur keine Hinweise finden.

5. Für Steuerhinterziehung verhaftet

Schließlich wurde Al Capone nie für Mord verurteilt. 1931 wird er schon verhaftet, aber denn für Steuerhinterziehung. Mehr konnte die Polizei nicht beweisen. Letztlich hatte die Polizei 5000 Vorwürfe gegen Al Capone. Nach der Entdeckung eines illegalen Casinos hatte die Polizei einen guten Startpunkt für eine Rechtssache gegen den Mafia-Boss.

6. Präsident Roosevelt verwendete das Auto von Al Capone

Bei seiner Verhaftung im Jahr 1931 wird auch den ganzen Besitz von Al Capone beschlagnahmt, darunter einen kostspieligen Cadillac 1928. Der Wagen ist maßgeschneidert für Capone mit einer Stahlkonstruktion und schusssicheren Fenstern. 
 

Im zweiten Weltkrieg gab es mehrere Angriffe auf Präsident Franklin Roosevelt. Für den Secret Service dürfte der Präsident denn auch nicht ohne gepanzerten Fahrzeug reisen. Anstelle von 750 Dollar an einem Fahrzeug auszugeben, ging man auf der Suche zwischen den Sachen, die die Polizei im Laufe der Jahre ergriffen hatte. Dort trafen sie den Wagen Al Capones. Nach einer Renovierung wurde das Fahrzeug am 8. Dezember 1941 erneut gebraucht und brachte es den Präsidenten zum Kongress um Japan den Krieg zu erklären. Genau, im Auto eines ehemaligen Mafia-Bosses.
 

Von einem Mafia-Boss, der eine solche große Rolle in der Geschichte gespielt hat und gleichzeitig auch die armen Menschen in der Stadt betreut hat müssen wir schon Kleidung haben bei Style Italy. Deswegen bieten wir Ihnen eine ganze Kollektion von Al Capone Sweaters und Shirts an in unserem Webshop. 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »