test banner

Mike Tyson: 10 bemerkenswerte Fakten über sein Leben

  • Geschrieben am
  • 0
Mike Tyson: 10 bemerkenswerte Fakten über sein Leben

Mike Tyson ist vor allem für die vielen Wettbewerbe, die er als Meister bei den Schwergewichten gewann und wegen seines schwierigen Lebens auf der Straße bekannt. Aber wissen Sie zum Beispiel auch, dass er nie den Tod seiner Mutter verwunden hat? Und dass er als Kind gemobbt wurde? In diesem Artikel haben wir es über 10 bemerkenswerte Tatsachen, die Sie über diese Boxerlegende wahrscheinlich nie gewissen haben.

Mike Tyson ist vor allem für die vielen Wettbewerbe, die er als Meister bei den Schwergewichten gewann und wegen seines schwierigen Lebens auf der Straße bekannt. Aber wissen Sie zum Beispiel auch, dass er nie den Tod seiner Mutter verwunden hat? Und dass er als Kind gemobbt wurde? In diesem Artikel haben wir es über 10 bemerkenswerte Tatsachen, die Sie über diese Boxerlegende wahrscheinlich nie gewissen haben.

 

Der 1966 geborene weltberühmte Boxer ist nicht nur im, sondern auch außerhalb dem Boxring aktiv. Er ist bekannt für den Gebrauch von Gewalt in seinem persönlichen Leben. Mehrmals kam er mit der Justiz in Kontakt. Er verweigerte eine Dopingkontrolle und wurde 1992 wegen Vergewaltigung verurteilt. Schlieβlich geriet er in Schulden.

 

Tyson wurde in einem Getto in Brooklyn geboren. Im Alter von 2 Jahren verschwand seinen Vater aus seinem Leben und seine Mutter starb, als er 16 Jahre war. Bereits während seiner Jugend war er auf dem falschen Weg und verblieb er einige Male im Jugendgefängnis. Der Boxtrainer Constatine 'Cus D'Amato Akt nahm ihn unter seine Fittiche und bildete ihn zu einem Boxer aus.

 

Mike Tyson führt ein stürmisches Leben. Unten haben wir 10 bemerkenswerte Fakten über ihn und sein Leben für dich aufgelistet.

Fakt 1: Gemobbt

Mike Tyson wurde in seiner Jugend manchmal gemobbt. Um sich zu verteidigen und zu lernen seine Gefühle zu bewältigen, beschloss er zurückzuschlagen. Schnell gelandete er aber in Polizeigewahrsam. Wenn er das Alter von 13 Jahren erreichte, wurde Tyson bereits 38 Mal verhaftet.

Fakt 2: Fremde Freunde

Darryl' Hommo' Baum wurden davon beschuldigt, im Jahr 2000 neun Mal auf 50 Cent geschossen zu haben. Der gleiche Baum war ein Leibwächter von Tyson. Im Jahr 2000 wurde Baum ermordet. Tyson weihte ein Boxkampf an ihn und versprach 50.000 Dollar für den goldenen Tipp über die Ermordung von Baum.

Fakt 3: Cus wird zu seinem Schutzengel

Boxmanager und Freund Constatine' Cus D'Amato sorgte dafür, das Tyson in seiner Jugend nicht mehr auf der Straße herumlungerte und setzte ihn auf den rechten Weg. Er hat es zumindest versucht. Weil die Mutter von Tyson an einem frühen Alter starb und sein Vater verschwunden war, war er wie einen Ersatzvater für Tyson. Den Tod seiner Mutter Lorna hat Tyson eigentlich nie verwunden.

Fakt 4: Kein Sex vor dem Kampf

In der Periode, das Tyson als professioneller Boxer gerühmt wurde, hatte er nie Sex vor einem Kampf. Tyson glaubte, dass Sex vor dem Kampf die sportliche Leistungsfähigkeit senken konnte. Er nahm deswegen kein Risiko ein Kampf zu verlieren und hatte deswegen fünf Jahre lang keinen Sex. Tyson ist nicht der Einzige mit dieser Theorie. Andere Größen Kämpfer aus der Boxwelt, wie Manny Pacquiao und Amir Khan, dachten genauso.

Fakt 5: Seine Frau hatte eine Affäre mit Brad Pitt

Tyson verheiratete drei Mal in seinem Leben. Seit 2009 ist er verheiratet mit Lakiha Spicer. Zuvor war er mit Monica Turner und Schauspielerin Robin Givens verheiratet. Letztere war in den 80er Jahren auf der Suche nach die Aufmerksamkeit der Schauspieler Brad Pitt. In diesem Zeitraum waren Tyson und Givens in Scheidungsverfahren.

Fakt 6: Geschlechtskrankheit

Während eines großen Kampfes gegen den Boxer Berbick 1986 litt Tyson an die Geschlechtskrankheit Gonorrhoe. Erst Jahre später äußerte er sich dazu: Er sagte in einem Interview: "Während des Spiels war es ob ich in Flammen stand".

Fakt 7: Der Ohrvorfall

Eine unbekannte Tatsache ist es nicht, sondern bemerkenswert: der Ohrvorfall. 1997 bies Tyson während einer Meisterschaft den Ohr des Schwergewicht-Boxers Evander Holyfield ab. Natürlich wurde er disqualifiziert und Holyfield gewann das Match.

Tatsache 8: Aggression gegen Prostituierte

2009 prügelte Tyson sieben Prostituierte in einem Hotelzimmer. Später sagte er in einem Interview 2012, dass er dies tun musste, um dem niedrigsten Punkt seines Lebens gewachsen zu sein. Er hatte damals Morphium, Kokain und Alkohol genutzt. In demselben Interview erklärte er seit drei Jahren sauber zu sein.

Tatsache 9: Tiger und Animal Planet

Menschen mit viel Geld tun manchmal seltsame Dinge. Zu einem exzentrischen Leben gehören exzentrische Haustiere muss Tyson sich gedacht haben. Jahrelang war er der Besitzer einer Anzahl von bengalischen Tigern. Einige scheinen sogar mit ihm im Bett geschlafen zu haben. Aufgrund der fehlenden Mittel war er im Jahr 2002 gezwungen, sie zu verkaufen. Tyson hatte schon immer eine Liebe für Tiere. Als er 10 Jahre alt war, kaufte er für 100 Dollar seine erste Taube. Er hat immer eine schwache für Tauben gehabt. Tyson präsentierte sogar ein Programm über Vögel auf Animal Planet. 

Tatsache 10: Von Meister zu Verlierer

Tyson gewann in seiner Jugend 21 von 24 Boxkämpfen. Im Laufe seiner Karriere hat er 50 Spiele gewonnen, 44 durch Knock-out. Er verlor nur 6 Mal. Diese Siege kamen leider zu einem Ende. Nach 20 Jahren Boxen und viel Elend ging er im Jahr 2003 Bankrott. Von den 360 Millionen Dollar, die er verdient hatte, war nichts mehr über. Tyson hatte eine Schuld von 21 Millionen USD. Eine Scheidung kostete ihm 8 Millionen und die Steuer 2 Millionen. 11 Millionen hatte er die IRS-Behörde an Steuer zurückgeben müssen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder