test banner

Wie starb der Kampfkünstler Bruce Lee?

  • Geschrieben am
  • 0
Wie starb der Kampfkünstler Bruce Lee?

Über die offizielle Todesursache des Kampfkünstlers Bruce Lee ist laut einigen Quellen bis zum heutigen Tag nichts bekannt. Es gibt mehrere Theorien, aber gibt es eigentlich schon Klarheit? Wir haben eine Untersuchung eingeleitet. Unten lesen Sie was wir herausgefunden haben.

Wir kennen Bruce Lee als einer der bekanntesten asiatischen Martial-Arts-Schauspieler. Lee ist ein Kind chinesischer Eltern, die in Hongkong lebten. Er wurde am 27. November 1940 in einem Krankenhaus in Chinatown in San Francisco geboren. Im Jahr 1973 starb die Legende, aber wie genau ist nicht ganz klar. Wir haben versucht Klarheit zu bringen.

Wer ist Bruce Lee?

Zuerst einige Hintergrundinformationen. Die Eltern von Lee stammten aus China. Sein Vater war Oper- und Film-Schauspieler. Zum Zeitpunkt seiner Geburt war Lee mit seiner Familie auf eine Konzertreise durch die USA. Die Mutter von Lee war adoptiert von Ho Kom Tong, einer der reichsten Familien von Hong Kong.
Hemd Bruce Lee

Lee gründet seinen eigenen Street Gang

Kurz nach seiner Geburt gingen die Eltern von Lee zurück nach Hause, nach Hong Kong. Lee wuchs auf in dieser Stadt, die damals von Straßenbanden heimgesucht wurde. Um sich dagegen zu schützen gründete Lee seinen eigenen Gang. Das Leben auf der Straße war gefährlich, also folgte Lee Kung-Fu-Unterricht. Lee kam in sehr jungen Jahren durch seinen Vater in Kontakt mit der orientalischen Kampfkunst Kung-Fu. Diese Sportart war ihm sehr geeignet und Lee wurde von großen Kung-Fu-Meistern unterrichtet.

Kung Fu-Lehrer als Studentenjob

Aber Lee hatte immer mehr zu tun mit Straßenkämpfen und deswegen beschlossen seine Eltern in 1959 um ihn nach Amerika zu schicken. Er studierte Theater, Philosophie und Psychologie in Washington. Zur Finanzierung seines Studiums gab er Kung-Fu-Unterricht. Seine zukünftige Frau war einer seiner Schüler. Lee und seine Frau bekamen einen Sohn und eine Tochter im Jahre 1965 in 1966. Sein Sohn starb im Jahr 1993 durch eine Kugel während der Dreharbeiten des Films The Crow. Bruce Lee selbst spielte einige berühmte Kampf-Filme wie The Big Boss (1971) und Way of the Dragon (1972). Nach einem Konflikt mit dem Regisseur produzierte und drehte er später seine eigenen Filme.

Lee und Cannabis

Sein Erfolg forderte nach einer Anzahl von Jahren einen Tribut. Lee begann Cannabis zu verwenden und wurde krank. Eines Tages wurde er während der Dreharbeiten für den Film Enter the Dragon ohnmächtig. Es zeigte sich, dass er eine Schwellung im Gehirn hatte und in seinem Magen wurde Cannabis gefunden. Lee gab zu, dass er an diesem Tag Cannabis gekaut hatte. Vom Arzt bekam er die Beratung damit aufzuhören. Er erholte sich und vollendete den Film.
 

Lee wacht nicht mehr auf

Am 20. Juli 1973 hatte Lee einen Termin mit der Schauspielerin Betty Ting Pei, dem Schauspieler George Lazenby und dem Produzenten Raymond Chow für eine Diskussion über den neuen Film Game of Death. Lee fühlte sich an diesem Tag nicht wohl und während eines Besuches an Pei nahm er ein Schmerzmittel gegen Kopfschmerzen und legte sich hin. Chow und Lazenby gingen bereits zum Restaurant. Nach einige Stunden warten zeigte Lee sich aber noch immer nicht und Pei teilte am Telefon mit, dass Lee noch immer im Bett liege und nicht mehr aufwachte. Ein Arzt wurde herbeigerufen und der bestätigte, dass Lee bereits im Koma war. In der Ambulanz zum Krankenhaus in Hongkong starb Lee im Alter von 32 Jahren.

Todesursache noch immer zweifelhaft

Obwohl die Ärzte offiziell erklärten, dass das Gehirn von Lee allergisch für das Schmerzmittel wäre, blieben viele Fragen offen. Einige behaupten, dass Lee an einem Fluch, die auf der Familie liegen würde, gestorben sei. Der Fluch sei durch böse Geister oder Dämonen verursacht worden sein. Andere sind davon überzeugt, dass der Tod von Lee von einer chinesischen Bande, den Triaden, verursacht wurde, weil Lee nicht unter ihrem Einfluss hat stehen wollen. Es gibt sogar Gerüchte, das die Ursache des Todes Übertraining war. Zu hart und zu viel Training seien für ihn tödlich gewesen. Drogenkonsum wird auch genannt. Aber auch dies wurde nicht offiziell bewiesen. Schließlich sagte Mike Stone, Karate-Kämpfer, in 1985, das Lee infolge einer verzögerten Reaktion einer Anwendung in den Kampfkünsten gestorben sei, nämlich Dim Mak. Als Reaktion auf dieses Gerücht betete die Frau von Lee um aufzuhören mit den Spekulationen über seinen Tod.


Kurzum: genau wie bei vielen anderen bekannten Personen ist die Todesursache von Bruce Lee immer noch ein Rätsel. Sind Sie auch so fasziniert von dieser Martial Arts-Legende? Werfen Sie dann einen Blick in unserem Webshop, wo Sie unsere neuesten Produkte mit seinem Abdruck finden. Wir verkaufen neue T-Shirts und Hemden von Bruce Lee.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »